TRANSSIBIRISCHE ZUGREISEN
Moskau - Peking mit dem zug
Moskau Р Р‡ Peking mit dem zug
WaggonReizen
STARTSEITE / Hinweise
 
Reiseprogramm
Programm 
Beschreibung 
Termine 
Preise 
 
NOTWENDIGE INFORMATION
Visum 
Tickets 
Im Zug 
Reiseleiter 
Unterkunft 
Tips 
 
Kontakt
 


EXTRAS

Dorf Bolschie Koty

Dorf Bolschie Koty

Bolschie Koty ist ein kleines ruhiges Dorf und die nächstfolgende Siedlung in Richtung Norden, wenn Listwjanka verlassen wird (etwa 20 km entfernt). Das Dorf ist im 19. Jahrhundert als eine Goldgräbersiedlung entstanden.

Im Dorf befindet sich eine Forschungsstation und ein Sommercamp der Irkutsker staatlichen Universität. Das kleine örtliche Baikalmuseum sowie die Forschungsstation liegen direkt am Ufer des Baikalsees.

Unweit des Dorfes wurde noch bis 1950 nach Gold gesucht. Nahe des Dorfrandes befinden sich mehrere alte Stollen. In der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts wurde hier etwa 150 Kilo Gold gefördert.

Vom Dorf aus kann man auch auf den nahe gelegenen Skriper (Kratzerberg) wandern, von dem aus man einen wunderschönen Ausblick auf die Westküste des Baikalsees hat.

Eine Besonderheit dieses Dorfes ist, dass man es entweder mit dem Schiff oder mit dem Tragflügelboot (im Sommer) und sogar mit dem Auto übers Eis (im Winter) erreichen kann. Wer möchte kann von Listwjanka aus zum Dorf wandern (ca. 6-8 Stunden Fußmarsch).

Am 8. Tag (vgl. Reiseprogramm) gibt es die Möglichkeit einen Tagesausflug nach Bolschie Koty mit einem Tragflügelboot oder mit einem Privatschiff zu unternehmen.

Bolschije Koty Siedlung

 

länderinfo
 Transsib
 Moskau
 Irkutsk
 Baikalsee
 Listwjanka
 Ulan Bator
 Peking
 
extras
 S-Peterburg
 Alte Eisenbahn
 B. Koty
 
Foto
 
Links
 
Europa - Asien mit dem zug
Moskau Zug Moskau-Irkutsk Irkutsk Baikalsee Listwjanka Zug Irkutsk-Ulan-Bator Ulan-Bator Zug Ulan-Bator - Peking Peking
Addresse - go-transsib.de
E-mail - reisen@rol.ru
Phone - -----------